04.05.2021

Blick auf die Baustelle - Kreishaus Euskirchen

Das Kreishaus Euskirchen erhält einen Erweiterungsbau, in dem, neben Kreisverwaltung und Arbeitsamt, auch die Rettungsleitstelle untergebracht werden soll. Die Rohbauarbeiten für den 4-geschossigen Neubau inklusive Leitstelle sind jetzt abgeschlossen und der Innenausbau startet.

Die stetig wachsende Mitarbeiteranzahl in der Verwaltung und die ungünstige Anordnung und Lage der Leitstelle im Erdgeschoss des Bestandsgebäudes machen einen Ergänzungsbau für das Kreishaus Euskirchen erforderlich. Zudem muss die Leitstelle mit Blick auf Katastrophenfälle technisch aufgerüstet und durch zusätzliche Leitstellenplätze ergänzt werden.
 
Der Neubau wird über einen Verbindungsbau an den Bestand angeschlossen und bietet so kurze Wege zwischen den Nutzungseinheiten.
 
Die Leitstelle im 3.OG erhält einen separaten Zugang und bietet einen umfassenden Überblick über das Gesamtareal und eine gute Sichtverbindung zur Rettungsdienststelle.

Die Fassade des Neubaus greift die Gliederung der Bestandsgebäude durch horizontal verlaufende Brüstungsbänder auf und verknüpft so Alt und Neu zu einem einheitlichen Erscheinungsbild.

Ähnliche Projekte und Magazinthemen