18.04.2018

Erneute Grundsteinlegung für Otto-Hahn-Schulen

In Anwesenheit zahlreicher Gäste hat am 11. April in Bergisch-Gladbach die feierliche erneute Grundsteinlegung der Otto-Hahn-Schule stattgefunden.

Aufgrund umfangreicher Brandschutzmängel, des sanierungsbedürftigen Gebäudezustandes und ausgeschöpfter Raumkapazitäten auch im Hinblick auf die Belange der Inklusion und Barrierefreiheit, entschied sich die Stadt Bergisch-Gladbach zu einer Generalsanierung. Nachdem im Zuge der Sanierungsarbeiten im Abbruchmaterial der Grundstein wieder ans Licht kam, entschied sich die Stadt Bergisch Gladbach zur erneuten Grundsteinlegung sowohl des ursprünglichen Grundsteins als auch des neuen Grundsteins. agn verantwortet die Generalplanung. 

Das ehemalige Schul- und Sportzentrum Saaler Mühle wurde 1973 fertiggestellt. Unter dem heutigen Namen Otto-Hahn-Schule gliedert sich das Gebäude in Realschule und Gymnasium. Das Schulzentrum wird derzeit von ca. 1.700 Schülern besucht. Die Sanierungsmaßnahme wird bei laufendem Betrieb in einem Bauabschnitt durchgeführt, daher mussten die Unterrichtsräume in Container ausgelagert werden.

Das Schulzentrum besteht aus einem mehrgeschossigen Hauptgebäude, in welchem sich die Verwaltung und die Klassen- und Fachräume befinden, einem eingeschossigen Flachdachanbau, in welchem die Werk- und Kunsträume untergebracht sind sowie zwei überdachten Pausenhöfen. Bei dem Bestandsgebäude handelt es sich um einen Stahlbetonskelettbau mit zwei Flachdächern auf unterschiedlichem Niveau, da die Ebenen in der Längsachse halbgeschossig versetzt sind.

LeistungGeneralplanung
AuftraggeberStadt Bergisch-Gladbach

 

Ähnliche Projekte und Magazinthemen