Zoologisches Forschungszentrum Alexander König (ZFMK) Bonn

Das Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander König (ZFMK) möchte mit einem Erweiterungsbau auf dem Bonner Campus Poppelsdorf seine Kräfte bündeln. agn ist für die Objektplanung verantwortlich.

In erster Linie soll der kompakte Neubau mit seinen zwei Innenhöfen dem Zentrum für Molekulare Biodiversitätsforschung angemessene Räumlichkeiten bieten. Das hochkomplexe Raumprogramm umfasst ein Rechenzentrum, Nasslabore, eine Biobank, ein Kryolager und Sammlungsflächen.

Die zentral gelegene Erschließungszone mit ihrer Wendeltreppe bietet spannende Blickbeziehungen und sorgt für ein lebendiges Gesamtbild. Schnittstellen zur interessierten Öffentlichkeit sind die Bibliothek im 1. OG und der multifunktionale Eingangsbereich, der auch für Tagungen und Konferenzen ausgelegt ist. In den Arbeitsbereichen dienen Aufweitungen der Verkehrsflächen, „Synapsen“ genannt, als informelle Treffpunkte und bieten Ausblick und Zutritt zu den Lichthöfen.

Ein zentrales Projektziel ist die nachhaltige Bauweise und so wird viel Wert auf den Gebrauch natürlicher Materialien und rezyklierbarer Baustoffe gelegt. Auf Wunsch des Bauherrn entwickelte das Planungsteam der agn eine filigrane Fassadengliederung. Ausgebildet wird sie durch geschosshohe sandgestrahlte Profilglastafeln (eingefasst in horizontale Blechbänder), Rockpanel-Holzdekorbrüstungspanele und Eichenholzfenster mit Deckschale aus Aluminium. 

LeistungObjektplanung, Freianlagen
AuftraggeberZoologisches Forschungsmuseum Alexander König - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere – Stiftung öffentl. Rechts, Bonn
Bilderagn

 

Ähnliche Projekte und Magazinthemen