Wohnungsbau Lincoln-Siedlung N 2.1 Darmstadt

Der Wettbewerbsbeitrag der ARGE Dietz Joppien und Henne Schönau für das Lincoln-Areal sieht eine Blockrandbebauung vor, die in Nord-Süd-Richtung durch eine topografisch vorhandene Wegeverbindung artikuliert wird.

Die Jury zeichnete die Arbeit aufgrund ihres guten Verhältnisses zwischen Öffnung und Geschlossenheit, dem klugen Umgang mit der vorgefundenen Topographie des Ortes, hohen Freiraumqualitäten und einer gelungenen Grundrissaufteilung mit dem ersten Preis aus.

LeistungWettbewerb 1. Preis, Architektur (LPH 1 - 5) in ARGE mit Henne Schönau Architekten GmbH
AuftraggeberGemeinnütziges Siedlungswerk GmbH, Frankfurt a. M.
BildGSW Frankfurt

Ähnliche Projekte und Magazinthemen