Kapstadtring 2 Hamburg

Das im Stadtteil Alsterdorf/City-Nord gelegene zehngeschossige Bestandsgebäude (plus Staffel- und Technikgeschoss) wurde revitalisiert und für einen neuen Großmieter ausgebaut. Ein Schwerpunkt war die grundlegende Überarbeitung des Brandschutzkonzeptes sowie die Sanierung der Haustechnik, um die bisher hohen Energieverbräuche zu senken.

Die Geschosse wurden in der Regel in vier Nutzungseinheiten unterteilt, um eine flexible Nutzung innerhalb der Teileinheiten und auch eine eventuell kleinteiligere Vermietung zu ermöglichen. Elemente des neuen Brandschutzkonzeptes sind zwei Rettungswege je Nutzungseinheit, darunter ein druckbelüfteter Sicherheitstreppenraum, ein Feuerwehraufzug inklusive neuem Fahrschacht sowie eine flächendeckende Brandmeldeanlage.

Die Fassade des als Denkmal erkannten Gebäudes wurde gemäß ihrem historischen Erscheinungsbild unter Berücksichtigung heutiger wärmeschutztechnischer Maßstäbe (Dreifachverglasung, bessere Wärmedämmung, Winddichtigkeit etc.) erneuert.

Außerdem wurde die vorhandene Kantine inklusive Küche und Nebenräumen komplett erneuert. In einer Teilfläche im Sockelgeschoss entstand eine neue Kindertagesstätte.

LeistungArchitektur
Auftraggeber/Generalplanerm+ Design GmbH, Hamburg
BauherrTAS Kapstadtring 2 GmbH, Hamburg
Bilderagn leusmann

 

Ähnliche Projekte und Magazinthemen