Hybrid Tower T-Rex auf dem Kulturcampus in Frankfurt a. M.

Der Entwurf besteht aus einem Gebäudeensemble von zwei Hochhäusern mit Sockelbebauung, einem reinen Bürohochhaus sowie einem Hybriden mit verschiedenen Nutzungen (u.a. Hotel und Wohnen).

Ergänzt wird der Komplex durch einen Bürosolitär. Dieses Ensemble ist weithin sichtbares Landmark und südlicher Abschluss des neuen Frankfurter Quartiers Kulturcampus.


Ziel des Projektes ist es, sich in sein Umfeld zu integrieren und eine neue Mitte in seinem offenen, für jedermann zugängigen Block zu schaffen.
Dietz Joppien Architekten AG zeichnet sich verantwortlich für die Ausführungsplanung des Hybridturms „One Forty West“ und des Bürogebäudes „21 West“.

LeistungArchitektur in ARGE mit cyrus moser architekten LP 1-4 und Dietz Joppien Architekten AG LP 5
AuftraggeberT-Rex Grundstücksentwicklungs GmbH & Co. KG (Groß & Partner / Commerz Real AG)
Bildercyrus moser architekten

Ähnliche Projekte und Magazinthemen