Forschungszentrum CIRCLE, Potsdam

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) hat am Institutsstandort Max-Eyth-Allee ein neues Forschungszentrum für Technologie und Wissenstransfer errichtet.

Mit rund 3.000 m² Fläche erweitert der zweigeschossige Neubau die Infrastruktur des Instituts um neue Büro-, Labor- und Begegnungsräume und bietet Arbeitsplätze für etwa 60 Mitarbeiter/innen. Das Gebäude markiert den Eingang zum Campus und verleiht dem Institut ein neues Gesicht. Die Funktionsanordnung im Gebäude ist ebenso stringent wie effizient.

Das Hauptaugenmerk lag hier auf dem Wechsel zwischen konzentrierter Arbeit und entspannter Kommunikation. Der Neubau umfasst drei Funktionsbereiche: S2-Labore für chemisch-physikalische, mikrobiologische und molekularbiologische Analysen, einen Schulungsbereich mit Cafeteria und Büroflächen, die die bislang auf dem Institutsgelände verteilten Kapazitäten bündeln. Die Kriterien des BNB (Bewertungssystem für Nachhaltiges Bauen) wurden bei der Planung berücksichtigt.

Gestalterisch wurde mit dem Prinzip der Subtraktion das Gebäude modelliert. Dem Bild einer aufgebrochenen Schale oder Hülse folgend wurden die dabei entstehenden Schnittflächen durch Materialwechsel betont.

Lageplan

Grundriss Erdgeschoss

LeistungGeneralplanung
AuftraggeberLeibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.

ATB eröffnet neues Forschungsgebäude in Potsdam

In Anwesenheit von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch und etwa 200 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik hat das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) heute sein neues Forschungsgebäude…

Ähnliche Projekte und Magazinthemen