CAU Fakultätenblöcke Kiel

Die Fakultätenblöcke der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel werden revitalisiert und umstrukturiert. Bis 2028 soll dieser bestehende Gebäudekomplex an die zukünftigen Anforderungen angepasst werden und ein Bibliotheksverbund entstehen.

Mit Fertigstellung und Bezug des Neubaus des Juridicums Anfang 2020 werden freie Flächen geschaffen, die Teilumzüge und damit die weitere Umstrukturierung ermöglichen. Die vier Fakultätsblöcke der Geisteswissenschaften an der Leibnizstraße werden in Abschnitten nacheinander umgebaut, saniert, erweitert und die umgebenden Freiflächen neugestaltet. Die Fakultätenblöcke werden künftig über den Bibliotheksverbund in den unteren Geschossen verknüpft. Dieser wird durch eine sich schon im Bau befindende 20 Meter breite Verbindungsbrücke an das Juridicum angeschlossen.

Mit der Maßgabe einer BNB-Zertifizierung sollen die Fakultätenblöcke - ebenso wie das Juridicum - als Vorbildprojekt in Bezug auf die Nachhaltigkeit umgesetzt werden. Mit der ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus wird so ein effizienter Betrieb gewährleistet und die bauphysikalischen Überlegungen nehmen großen Einfluss auf die Planung der Gebäude und Innenräume.

 

LeistungenArchitektur, Bauphysik
AuftraggeberGMSH Kiel
Bilderbeyond visual arts GmbH
LinkProjektdarstellung der Universität Kiel

 

Ähnliche Projekte und Magazinthemen