Autohaus Weimar

Klassisches Design und einfache Materialien wie Sichtbeton, Stahl, Aluminium und Glas unterstreichen die klare Bausprache. Besonderer Blickfang ist der vorgelagerte Glaskubus des Ausstellungsraumes mit einer gläsernen Gebäudehülle aus großformatigen VSG-Scheiben und transluzenten Glaspaneelen.

Der Neubau bietet Platz für eine Ausstellungshalle, eine Pkw-Werkstatt und eine vorgelagerte Direktannahme, eine Nfz-Werkstatt mit Prüfhalle, einen Lkw-Prüfstand mit Bremsenprüfstand und Gelenkspieltester sowie diverse Servicestationen: Nfz-Wäsche, Shop und Kasse.

Das Ersatzteillager erstreckt sich über drei Etagen. Akustisch getrennt, aber optisch durch hohe Glaswände verbunden, befinden sich im Erdgeschoss die Pkw- und im Obergeschoss die Nfz-Verkäuferarbeitsplätze, der Sitz der Autohausleitung und die Verwaltung (Dispo), außerdem die Sozialräume und die Technikräume (Öllager, Kompressor, Heizung und so weiter). Die Büro- und Besprechungsräume sind in einem riegelförmigen Obergeschoss untergebracht.

LeistungGeneralplanung
AuftraggeberNeils & Kraft GmbH & Co, Weimar
BilderMarcel Hoefsloot, Wittenberg

 

Ähnliche Projekte und Magazinthemen