Altenpflegeheim Matthias-Claudius-Haus Waldshut

Nach dem Gewinn des Wettbewerbs im Dezember 2011 erfolgte eine Überarbeitung der Entwürfe des ersten und zweiten Preisträgers. Der in der Überarbeitung neu entwickelte Entwurf überzeugte die Jury, so dass sich der Bauherr im März 2012 entschied, das Projekt mit agn als Generalplaner zu realisieren.

Das Konzept sieht zwei schrittweise realisierbare Baukörper mit drei bzw. vier Wohngruppen vor, die sich oberhalb eines gestuften Sockelbauwerks mit den gemeinschaftlichen Nutzungen erheben. So entstehen 100 stationäre Pflegeplätze aufgeteilt in sieben Hausgemeinschaften.

Die Verteilung auf zwei Baukörper sorgt neben der Möglichkeit abschnittsweise das Projekt zu realisieren, für eine maßstäblichere Einbindung in den stadträumlichen Kontext.

Die vorhandene wichtige fußläufige Verbindung zwischen dem nördlich oberhalb des Bauplatzes liegenden Wohnquartiers und der südlich unterhalb des Neubaus liegenden Innenstadt von Waldshut wird aufgegriffen und als belebendes Element in die Mitte des Ensembles geholt. Die Gliederung des Neubaus in Sockel und Wohnhäuser werden zusätzlich durch die verschiedenen Materialien und die Fassadenstrukturen betont.

LeistungenGeneralplanung, Wettbewerb 2011 - 1. Rang
AuftraggeberEvangelischer Diakonieverein Waldshut Tiengen e.V.
Bilder Daniel Mäuser

 

Ähnliche Projekte und Magazinthemen