aktuelles

Mär 2016

Neues Schulsanierungsprojekt in Hamburg-Billstedt

Im Juni 2014 wurden durch einen Brand in den Chemieräumen der Hamburger Stadtteilschule Mümmelmannsberg große Teile des naturwissenschaftlichen Fachklassentrakts zerstört. Um die verloren gegangenen Unterrichtsflächen für MINT-Fächer wiederherzustellen, hat die Stadt Hamburg agn leusmann nun mit umfassenden Planungsleistungen beauftragt.
Vor der Auftragsvergabe hatte sich der Schulbauexperte leusmann bereits im Rahmen einer Machbarkeitsstudie mit dem Gebäude auseinander gesetzt. Da die Schule insgesamt über mehr Flächen verfügt, als von der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) gefordert, ging es auch darum, eine sinnvolle Lösung zur Verkleinerung zu finden. Die Studie ergab, dass eine Fremdnutzung der übrigbleibenden Flächen aus gestalterischen und konstruktiven, aber auch finanziellen Vorteilen einem Rückbau vorzuziehen ist.
Das Schulgebäude ist integraler Teil einer städtebaulichen Gesamtplanung aus den 1970er Jahren für die Großsiedlung Mümmelmannsberg im Stadtteil Billstedt. Der funktiona- listische Gebäudeentwurf ist ein wichtiger Bestandteil der städtebaulichen Gesamtkonzeption. Eine Architektengemein- schaft um den niederländischen Architekten und Stadtplaner Jacob Berend Bakema zeichnet sich für die ursprüngliche Planung verantwortlich.
Das Gebäude ist stark segmentiert. Die einzelnen Funktionen sind gut ablesbar, da sie als Baukörper unterschiedlicher Größe und Nutzung an eine mehrgeschossige Magistrale, die sogenannte „Schulstraße“ andocken. Das konstruktive Prinzip des Gebäudes basiert auf einer für die damalige Zeit inno- vativen Stahlskelett-Konstruktion mit vorgehängten Fassaden- platten, überwiegend Sandwichpaneelen mit Oberflächen aus einbrennlackierten Leichtmetallplatten. Sowohl die Gestaltung der Fassade mit ihren abgerundeten Fensteröffnungen als auch die Ausbildung der Details im Inneren lassen die Formen- sprache und Farbenwelt der 1970er Jahre erkennen.

Leistung: Architektur, Statik, Bauphysik
Fertigstellung: August 2017
BGF: ca. 1.550 m²
Auftraggeber: Schulbau Hamburg (SBH)
Projektleitung: Burkhard Mentrup

Grafik / Foto: agn