13.07.2020

Zuschlag Akzelerator.OWL an der Universität Paderborn

Der Akzelerator.OWL soll ein physischer Leuchtturm für die Universität Paderborn werden und Strahlkraft weit über die NRW- Landes- und Bundesgrenzen entwickeln.

Als Standort ist die Konversionsfläche der ehemaligen Barker-Kasernen vorgesehen. Der Bau des Akzelerators wird mit 15,8 Millionen Euro im Rahmen des Programms REGIONALE 2022 gefördert und verfolgt das Ziel, über die nächsten fünf Jahre ein (inter-)national sichtbares Gründerzentrum für B2B-Gründungen aus den Bereichen Internet der Dinge (IoT) und industrielle Transformation aufzubauen.

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart zur offiziellen Übergabe des Zuwendungsbescheids: „Ideen brauchen kreative Räume. Studierende und Wissenschaftler benötigen Werkstätten für die Entwicklung marktfähiger Technologien, Büros für die Vorbereitung von Unternehmensgründungen und Orte für die gemeinsame Arbeit. Gemeinsam mit dem ebenfalls vom Land geförderten Exzellenz Start-up Center wird der Akzelerator.OWL eine große Ausstrahlungskraft entfalten. Mit unserer Förderung unterstützen wir die Entwicklung von exzellenten Ideen bis hin zu marktreifen Produkten. Das Start-up-Ökosystem in Ostwestfalen-Lippe ist äußerst aktiv und die wirkungsvolle Arbeit der Universität hat Vorbildcharakter für viele Hochschulen.“

Kurze Wege generieren Synergieeffekte auf allen Ebenen. Im Akzelerator.OWL werden alle Gründungsaktivitäten der Universität vereint. Das innovative Gebäude wird folgende Funktionsbereiche einer zentralen Anwender- und Gründerinfrastruktur umfassen: Den MakerSpace.OWL, den EventSpace.OWL, den Start-up Inkubator garage33 samt Co-Working, Büroräume für TecUP und Lehrende sowie Innovationsgaragen für Start-ups, Scale-ups und Innovationsteams etablierter Unternehmen. GründerInnen, Start-ups sowie gründungsaffinen Studierenden, WissenschaftlerInnen und Unternehmen werden Vernetzungs- und Kooperationsmöglichkeiten geboten, um durch Knowhow-Bündelung die digitale Transformation aktiv zu gestalten.

LeistungGeneralplanung
BauherrUniversität Paderborn
Bildagn
Presse

Pressemitteilung Wirtschaft NRW - 02.07.2020
Pressemitteilung Universität Paderborn - 02.07.2020

Ähnliche Projekte und Magazinthemen