23.02.2018

Zoologisches Forschungszentrum Alexander König in Bonn

Am 22. Februar hat agn das Entwurfskonzept für den Neubau des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander König (ZFMK) - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere im Gestaltungsbeirat der Stadt Bonn vorgestellt.

Das Institut möchte seine Kräfte bündeln und verschiedene zerstreut und unzureichend untergebrachte Einrichtungen in einem Erweiterungsbau auf dem Bonner Campus Poppelsdorf zusammenführen. agn ist für die Architektur verantwortlich.

Das Gremium lobte die vornehme Zurückhaltung des Forschungsgebäudes. „Die Angemessenheit in Gliederung, Struktur und Material ist beispielgebend für die zahlreichen noch folgenden Projekte auf dem Campus Poppelsdorf“, so Professor Rolf Westerheide, der Vorsitzende des Gestaltungsbeirats.

In erster Linie soll der kompakte Neubau mit seinen zwei Innenhöfen dem Zentrum für Molekulare Biodiversitätsforschung angemessene Räumlichkeiten bieten. Das hochkomplexe Raumprogramm umfasst unter anderem ein Rechenzentrum, Nasslabore, eine Biobank, ein Kryolager und Sammlungsflächen.

Auf besonderen Wunsch des Bauherrn entwickelte das agn-Team für die Fassaden eine Profilbauverglasung mit Gussglas-Elementen, bei der einzelne Holz-Elemente die Gestaltung dominieren und für ein lebendiges Gesamtbild sorgen.

LeistungenObjektplanung, Freianlagen
AuftraggeberZoologisches Forschungsmuseum Alexander König - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere – Stiftung öffentl. Rechts, Bonn

 

Ähnliche Projekte und Magazinthemen