05.09.2022

Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Wir sind nominiert!

Jetzt heißt es Daumen drücken: Mit der ARGE agn - heimspiel architekten haben wir uns mit unserem Leuchtturmprojekt Rathaus Korbach beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis beworben und stehen auf der Liste der Finalisten. Insgesamt sind vier Projekte in der Endauswahl.

In dem Projekt haben wir unter anderem den Urban Mining-Ansatz verfolgt und altes Baumaterial des Bestands lokal aufbereitet und wieder im Neubau eingesetzt. Diese Vorgehensweise prägt auch das Erscheinungsbild, z. B. im Innenraum. Hier ist der „alte neue“ Beton als Wandgestaltung zu sehen.
 

Zum zehnten Mal wird der renommierte Architekturpreis für nachhaltige Bauprojekte von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e. V. in Kooperation mit der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. vergeben. Prämiert werden herausragende und beispielhafte Leistungen im Bausektor, die Beiträge zur Transformation zu nachhaltigem Leben und Wirtschaften leisten und darüber hinaus große Innovationskraft sowie eine hohe gestalterische Qualität aufweisen.

„Wir freuen uns, dass bei den diesjährigen Bewerbungen eine große Anzahl an Projekten mit dabei war, die in vielfältiger Form das Potenzial für Klimaschutz und Ressourcenschonung in unserem Gebäudebestand ausschöpfen“, resümiert Prof. Amandus Samsøe Sattler, DGNB Präsident und Juryvorsitzender des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Architektur. „Die Finalisten zeigen auf besonders gelungene Art und Weise, wie wir Architekturgeschichte über Jahrzehnte fortschreiben können, adressieren Themen wie Urban Mining, also die Nutzung der wertvollen Rohstoffe im Gebäudebestand, und erschaffen neue Welten in baulichem Erbe. Sie sind damit große Vorbilder für die so dringende Bauwende, die wir nur aus dem Bestand heraus schaffen.“

Das Siegerprojekt wird im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstags am 2. Dezember 2022 in Düsseldorf bekanntgegeben. Wir sind gespannt!

BilderCaspar Sessler

Ähnliche Projekte und Magazinthemen