07.08.2017

Karriere bei agn

Wir beschäftigen hochspezialisierte Fachkräfte verschiedener Disziplinen, deren Wissen und Erfahrung den Erfolg unserer Projekte sichern und größtmögliche Qualität und Sicherheit für unsere Bauherren und Auftraggeber schaffen.

Es ist bekannt, dass die meisten Probleme in der Baupraxis in den Schnittstellen zwischen den Disziplinen und Gewerken liegen. Daher legen wir Wert auf eine rechtzeitige und umfassende Sicherung gegenüber Auftraggebern und Partnern. Als Generalplaner bemühen wir uns darum, Schnittstellen zu reduzieren und Abläufe zu optimieren. Deswegen betreiben wir mit unserem Intranet Wissensmanagement und schulen unsere Mitarbeiter auch fachübergreifend. Wir investieren in sie und geben ihnen die Möglichkeit sich bei uns zu entwickeln.

Ausbildung

Auch in diesem Jahr fand im August das traditionelle Azubi-Frühstück bei der agn in Ibbenbüren statt. So hatten unsere neuen Teammitglieder die Möglichkeit, die anderen Auszubildenden samt Ausbildern kennenzulernen und erste Eindrücke auszutauschen. Zurzeit bilden wir in verschiedenen Fachbereichen aus: Bauzeichner/ in im Bereich Hochbau, Technische Systemplaner/in im Bereich Versorgungstechnik, Kaufmann/-frau für Büromanagement sowie Mediengestalter/in Fachrichtung Gestaltung und Technik.

Wir legen großen Wert auf eine abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung und lassen unseren Nachwuchs durch die verschiedenen Abteilungen unseres Generalplanungsunternehmens rotieren, um ihm ein möglichst breites Verständnis auch für übergreifende Prozesse zu geben.

Duales Studium

Zum Studienjahr 2017/2018 hat agn duale Studienplätze in den Fachbereichen Elektrotechnik und Hochbau angeboten. Ziel des dualen Studiums ist es, zukünftige Fachkräfte schneller akademisch zu qualifizieren und mit den Unternehmensstrukturen vertraut zu machen. Die Möglichkeit, Ausbildung, Studium und Berufspraxis parallel zu erlangen, ist für junge Menschen und Arbeitgeber gleichermaßen interessant.

DGNB-Consultant

Im zweiten Quartal 2017 hat energum-Mitarbeiterin Carina Brand die Prüfung zum DGNB-Consultant erfolgreich abgeschlossen und verfügt nun über die Qualifikation, Projekte in der Nachhaltigkeitszertifizierung beratend zu begleiten. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) bietet verschiedene Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen an. Im Vordergrund steht die Vermittlung von aktuellem und praxisnahem Fachwissen rund um das Thema Nachhaltigkeit. Der DGNB-Consultant steht dem Bauherrn beratend zur Seite. Die Berechtigung, Projekte zur Zertifizierung einzureichen, ist jedoch den DGNB-Auditoren vorbehalten. Mit Anja Rosen, Andreas Polzer und Sandra Leoni hat die agn-Gruppe gleich drei Auditoren im Team.

Studieren und gleichzeitig arbeiten ist eine super Lösung: So sammle ich Berufserfahrung, verdiene nebenbei schon etwas Geld und brauche nicht noch auf Jobsuche gehen.

Marius Schröter, agn Ibbenbüren

„Der Bedarf an nachhaltigen Gebäuden mit Zertifizierung wird immer größer. Schon während des Studiums habe ich mich für das Thema Nachhaltigkeit interessiert und habe mich deshalb sehr über das Angebot der energum gefreut, die Fortbildung machen zu können.“

v.l.n.r.
Carina Brand
DGNB-Consultant
Anja Rosen
DGNB-Auditorin

Sachverständige und Fachplaner Einbruchschutz

Als Erweiterung des Portfolios bietet siganet neben der klassischen Fachplanung die Konzeptentwicklung und die Erstellung von Privat- und Gerichtsgutachten für Einbruchmeldeanlagen an. Die langjährigen Mitarbeiter Martin Schwenken und Kai Waltermann haben die entsprechenden Prüfungen zum Sachverständigen und zum Fachplaner Einbruchschutz bestanden. In drei Modulen haben sie umfangreiches Fachwissen zu mechanischen und elektrotechnischen Einbruchschutzmaßnahmen sowie zu Haftungsfragen erworben. Die anschließende Prüfung zum Fachberater qualifiziert Kai Waltermann, Sicherheitskonzepte wirtschaftlich und rechtskonform zu erstellen und Fragen in relevanten Fachthemen zu beantworten. Martin Schwenken hat sich in einem weiteren Modul auf die Erstellung von Gutachten konzentriert und wurde zum Sachverständigen zertifiziert.

Kai Waltermann Fachplaner Einbruchschutz
Martin Schwenken Sachverständiger Einbruchschutz

Sachverständige Brandschutz

Bei agn rhein-main gibt es jetzt eine weitere Sachverständige für Brandschutz. Im Mai hat Sandra Stein erfolgreich die mündliche Abschlussprüfung abgelegt und den über sechs Monate laufenden Sachverständigen-Lehrgang abgeschlossen.

DVP-ZERT® Senior Projektmanager

Bereits im vergangenen Jahr sind mehrere Mitarbeiter der agn projektsteuerung mit dem Gütesiegel DVP-ZERT® des Deutschen Verbandes der Projektmanager in der Bau
und Immobilienwirtschaft e.V. (DVP) ausgezeichnet worden. Der DVP, als Berufsverband für Projektmanagement und Netzwerk, bietet Projektmanagern ein berufsbegleitendes, mehrstufiges Weiterbildungsprogramm an.

Voraussichtlich im März 2018 wird Markus Lohaus, Abteilungsleiter der agn projektsteuerung, das Zertifikat „DVP-ZERT® Senior Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft“ erhalten und damit seine Kompetenzen als Multiprojektmanager sowie in den Bereichen Führung, Vermittlung und Krisenmanagement erweitern.

Markus Lohaus
DVP-ZERT® Projektmanager
Professional

Projektmanager BIM

Im vergangenen Jahr hat der Deutsche Verband der Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft e.V. im Rahmen seiner Mitgliederversammlung agn- Geschäftsführer Remus Grolle-Hüging in den Vorstand berufen. Seit Januar führt der DVP-ZERT® Senior Projektmanager nun das Ressort Weiterbildung.

Da das Building Information Modeling (BIM) zunehmend Einfluss bei der Realisierung von Bauvorhaben gewinnt, hat der DVP in Kooperation mit der Ruhruniversität Bochum das Weiterbildungsangebot „Basiskurs DVP Projektmanager BIM“ eingerichtet. Das Seminar vermittelt zunächst Grundlagen, Prozesse und Technologien des Building Information Modelings, um im Weiteren die konkreten Auswirkungen auf das Leistungsbild des Projektmanagers zu vertiefen. Die Projektmanager werden
ihre Auftraggeber zukünftig zu den Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) ebenso beraten müssen wie zum BIM-Abwicklungsplan (BAP) oder Common Data Environment (CDE). Die Auswirkungen auf die daraus resultierenden Planungsprozesse spielen in den Bereichen 4D, 5D, 6D und 7D eine wesentliche Rolle und müssen entsprechend gesteuert werden.

Schon im November dieses Jahres werden ausgewählte Mitarbeiter des agn-Projektsteuerungsteams an diesem Lehrgang teilnehmen und das erworbene Wissen in ihrem Arbeitsalltag anwenden.

Ähnliche Projekte und Magazinthemen