04.05.2021

2. Platz beim Wettbewerb Eiffestraße 638 in Hamburg-Hamm

agn leusmann hat sich mit einem vielseitigen Entwurf an dem beschränkten Realisierungswettbewerb um das am Mittellandkanal gelegene Wohnprojekt Eiffestraße 638 in Hamburg-Hamm beteiligt.

Das Grundstück wurde im Jahr 2019 durch die Eiffestraße 638 Projektgesellschaft mbH & Co. KG erworben. Als Teil des übergeordneten Stadtentwicklungsprogramms des Hamburger Ostens „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ birgt es erhebliches Entwicklungspotential für eine städtische Nachverdichtung. Im Wettbewerbsverfahren sollten nun die architektonischen und freiraumplanerischen Entwicklungsmöglichkeiten einer Neubebauung konkretisiert werden.

In einem städtebaulichen Kontext, der durch Großstrukturen geprägt ist, formuliert der Gebäudeentwurf das Ziel, für Bewohner und Gewerbetreibende einen Ort zu schaffen, der zu einem lebendigen Stadtteil beiträgt und gleichzeitig zu einem nachhaltigen Lebensstil anregt. Der Hof ist als multicodierter Stadtraum konzipiert und soll Strahlkraft für das gesamte Quartier entwickeln.

Mit der Setzung von drei Baukörpern im Blockrand wird der Hof geschlossen, so dass ein „geschützter“ Raum entsteht. Die Kubatur schließt formschlüssig an einen bestehenden Hochbunker. Ruhig und elegant legt sich der Wohnungsbauriegel an den Mittelkanal und bildet über Eck den östlichen Abschluss an den bestehenden Wohnungsbau.

Mit „zwei Gesichtern“ zeigt sich der Baukörper seiner Umgebung, auf der Kanalseite verklinkert, gleichmäßig strukturiert und akzentuiert durch Balkone. Auf der Hofseite weiß geschlämmt, grün berankt, mit spielerisch gesetzten Fensteröffnungen und durch Laubengänge belebt.

Ähnliche Projekte und Magazinthemen