projekte

a-ja Resort, Travemünde

Der agn-Entwurf hat sich nach einem spannenden Wettbewerb mit einem 1. Preis erfolgreich durchgesetzt.
Die einzigartige Lage des Planungsgrundstückes mit den grandiosen Blickbeziehungen zur Ostsee und zur Travemündung stellt eine besondere Herausforderung an die Gebäudekonzepte dar. Die Begrenzungen des Planungsgebietes durch den über 120 Meter hohen Baukörper des Maritim Hotels im Norden und die Blickachse zu dem im Westen gelegenen historischen Leuchtturm stellen ebenfalls hohe Ansprüche an die städtebauliche Qualität der Gebäudestruktur.
Der agn-Entwurf zweier schlanker Baukörper, mit der Schmalseite zur Ostsee ausgerichtet und leicht nach Norden gedreht, hält zum einen die Blickbeziehung zum historischen Leuchtturm frei, zum anderen öffnet er den Außenraum zwischen dem Maritim Hotel und dem neuen a-ja Resort zur Ostsee.
Die Sockelgeschosse legen sich wie Windmühlenflügel um die Hauptbaukörper und werden durch die Form und die Nutzungen Teil des Landschaftskonzeptes. Über den Sockelgeschossen schweben die schlanken Hauptbaukörper, die den Zimmern und Apartments einen Blick zur Ostsee und zur Travemündung ermöglichen.

 

a-ja Resort in Travemünde

Leistung: Generalplanung
Bauherr: Wellness Resort Travemünde GmbH & Co. KG | Travemünde Ferienapartments P&D GmbH & Co. KG

Visualisierung: bloomimages