projekte

Südflügel, Kreishaus Steinfurt

Ein Anbau für rund 175 Verwaltungsangestellte ergänzt die Kreisverwaltung am Standort Steinfurt. Der neue Südflügel dient als Verbindungsbau zwischen dem bestehenden Kreishaus und dem Gesundheitsamt und vermittelt mit der kompakten, viergeschossigen Kubatur in der Maßstäblichkeit zum Bestand. Die eigenständige Architektur und die Präsenz der neuen Gebäudeteile werden durch die Materialität zusätzlich unterstrichen. Die Transparenz der Erdgeschoss-Fassade unterstreicht die öffentlicheren Funktionen und bildet eine „gläserne Fuge“ zu den oberen Geschossen.
Über eine neue Platzsituation wird das Entree des Kreishauses erschlossen. Eine Brücke verbindet den Neubau mit dem Gesundheitsamt-Bestandsgebäude.
Mit einer Betonkernaktivierung in den Geschossdecken des Verwaltungsgebäudes wird die Temperatur der Büroräume unterstützt – im Winter geheizt, im Sommer gekühlt. Die gesamte durchflossene Massivdecke wird dabei als Übertragungs- und Speichermasse thermisch aktiviert.

Anbau mit Cafeteria Kreishaus Steinfurt
Südflügel Kreishaus Steinfurt
Cafeteria im Südflügel Steinfurt

Leistung: Generalplanung LPH 2-9
Fertigstellung: März 2015
Bauherr und Nutzer: Kreis Steinfurt

Fotos: Olaf Mahlstedt, Hannover