projekte

Stadtarchiv Stuttgart, Bad Cannstatt

Das Projekt umfasste den Umbau eines teilweise denkmalgeschützten Ensembles mehrerer Lagergebäude zum Stadtarchiv. Dabei bestand die Herausforderung in der sehr heterogenen Bausubstanz und unterschiedlichen Konstruktionsweise der verschiedenen Bauteile trotz eines einheitlichen Erscheinungsbildes.
Sowohl für denkmalgeschützte Elemente als auch für jüngere, nicht unter Denkmalschutz stehende, aber erhaltenswerte Bauteile galt es, eine schlüssige bauliche und technische Gesamtlösung für das Ensemble zu finden. So blieben die Ziegelfassaden dank innen liegender Dämmung sichtbar, das historische Pförtnerhäuschen erhalten und bauzeitliche Spuren wie die innen liegende Rampe mit Bahnschienen nachvollziehbar.
Die Sanierungs-, Modernisierungs- und Umnutzungs-maßnahmen wie der Vorführraum wurden formal und gestalterisch separiert und kontrastierend in den Bestand gesetzt. Zentrales Element der Sanierung war die Modernisierung der gesamten Gebäudetechnik. Dazu gehören ein neues Wärmeschutzkonzept, ein neues Energiekonzept mit Eisspeicher und die neueste Archivtechnologie in Bezug auf Klimatisierung, Brandschutz, Sicherheit (Einbruchmeldeanlage) und Lagerung (verfahrbare Regale). Neben dem Archiv wurden Büros und Werkstätten, ein öffentlicher Lesesaal sowie diverse Räume (Gruppenräume, Freihandbibliothek, Medienräume) geschaffen.

Stadtarchiv Stuttgart, Bad Cannstatt
Ansicht Innenhof des Stadtarchivs
Anischt  Treppenhaus
Ansicht Besprechnungsraum des Stadtarchivs
Ansicht des Energiekonzepts mit Einsspeicher

Leistung: Generalplanung
Fertigstellung: 2011
Bauherr: LHS Stuttgart, Amt für Stadtplanung und
Stadterneuerung

Fotograf: Olaf Mahlstedt, Hannover