projekte

St. Bonifatius/Verlagshaus, Münster

Die Umnutzung der Münsteraner Bonifatiuskirche zum Verlagshaus erhält das Kirchenschiff als Großraum und macht diesen in seiner sakralen Ausstrahlung erlebbar. Zwei Galerie-ebenen wurden als „Tischkonstruktion“ in den südlichen Bereich des Kirchenschiffs eingestellt. Die Apsis blieb in ihrer gesamten Höhe frei und kann als Ausstellungsbereich genutzt werden. Das Erdgeschoss wurde als fließende Foyer- und Ausstellungszone ausgebildet. Der darüber liegende, konische Luftraum öffnet sich zur großen Südfassade (Tormotiv) und ermöglicht von allen Arbeitsplätzen den Blick ins Freie und auf das Forum.
Der bestehende Grundriss mit Haupthaus und Nebentrakt unterstützt die intensive Verzahnung von Redaktion und Verlag, ergänzt durch das gemeinsame Sekretariat sowie Packraum und Bücherhandlager im Backofficebereich. Ein gläserner Pavillon auf dem Dach des Nebengebäudes dient als attraktiver und ruhiger Konferenzbereich. Die Zonierung der redaktionellen Arbeitsplätze erleichtert die konzentrierte Einzelarbeit, ohne die Kommunikation zu behindern. Flexible Teamarbeit ist dank variabler Möblierung, Kombizonen und informeller Treffpunkte möglich.

Ansicht Eingangsbereich St. Bonifatius/Verlagshaus, Münster
Ansicht gläserner Pavillon auf dem Dach vom Nebengebäude
Ansicht redaktioneller Arbeitsplätze
Ansicht Bürobereich von innen
Ansicht Modellbau

Leistung: Generalplanung
Fertigstellung: 2006
Bauherr: Dialog Verlag, Münster
Anerkennung: BDA „Auszeichnung guter Bauten“ Region
Münsterland, 2007

Fotos: Christian Richters, Münster