projekte

Neues Hallenbad Rheine

Die Stadt Rheine möchte bis Ende 2020 ein neues Hallenbad am Standort des Freibades errichten. Dafür soll das bestehende Hallenbad im Stadtzentrum aufgegeben werden. Für die Umsetzung dieser Maßnahme haben die Stadtwerke Rheine als Betreiber agn mit der Projektsteuerung beauftragt.
Der Hallenbadneubau wird so konzipiert, dass er in rund 10 Jahren um eine weitere Schwimmhalle erweitert werden kann, um damit die Funktionen des zweiten alten Hallenbades in Rheine-Mesum aufzunehmen, das dann aufgegeben werden soll. agn wurde daher mit einer Sanierungsanalyse beauftragt, um festzustellen, welche konkreten Maßnahmen den Betrieb des Hallenbades in Rheine-Mesum über einen Zeitraum von bis zu 13 Jahren ermöglichen.

Leistung:  Projektsteuerung
Auftraggeber:  Stadtwerke Rheine

Visualisierung: Geising + Böker GmbH