projekte

Büro- und Verwaltungsgebäude Baufeld H Fraport, Frankfurt

Der siebengeschossige Neubau liegt auf der Grenze zwischen öffentlichem und Betriebsbereich und stellte deshalb spezielle Anforderungen an Sicherheitstechnik, IT und Gebäudeauto-mation. Um das Gebäude mit seinen unterschiedlichen Bereichen optimal nutzen zu können, musste es daher mit größtmöglicher Flexibilität geplant werden.
Es gibt drei Sicherheitsstufen, bei denen die Zonen, Treppen, Aufzüge und Wege flexibel geschlossen oder geöffnet werden können. Auch die 36 Mieteinheiten sind technisch variabel geplant. Kühlung/Heizung, Gebäudeautomation und Beleuchtung wurden so vorgehalten, dass verschiedene Raumaufteilungen und Nutzungen möglich sind.
Das Brandschutzkonzept sieht eine maschinelle Entrauchung des Atriums und der dreigeschossigen Tiefgarage sowie die Kühlung der Glasfassade durch die Berieselungsanlage inklusive flächendeckender Sprinklerung vor.

Anischt siebengeschossiger Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude Fraport-Frankfurt

Leistung: Technische Gesamtplanung
Fertigstellung: Januar 2011
Bauherr: Fraport AG, Frankfurt Airport
Architekt: Albert Sperr & Partner, Frankfurt
DGNB-Zertifikat: Platin

weitere Informationen zum Projekt auf referenzbauten.de

Fotos: Stefan Streit Fotografie