projekte

Gesamtschule Münster Mitte

Zentraler Gedanke bei diesem Bauprojekt war die Bildung eines innerstädtischen Schulensembles um einen gemeinsamen Mittelpunkt. Zwei denkmalgeschützte Bestandsbauten und ein Neubau gruppieren sich um den neu gestalteten Schulhof.
Die ehemalige Überwasserschule (5.-7.Klasse) erhielt einen neuen Haupteingang und wird nun, ebenso wie das neue Mensa-Foyer der Paul-Gerhardt-Schule und der Sporthallen-Neubau mit Oberstufentrakt, vom zentralen Schulhof aus erschlossen. Im Sockelgeschoss der Überwasserschule wurden neue öffentliche Nutzungen wie Mediathek und Schülercafé ergänzt. Die frühere Paul-Gerhardt-Realschule (8.-10. Klasse) wurde durch den Anbau einer Schulmensa und eines Musiktraktes erweitert und durch umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten aufgewertet. Eine detaillierte Unter- suchung zur Übernahme der Bestandsstrukturen konnte dabei kostenintensive Umbaumaßnahmen auf ein Minimum redu- zieren.
2013 hatte das Münsteraner Team einen Architektenwett- bewerb für den Umbau und die Erweiterung der vorhandenen Schulgebäude gewonnen. Die Realisierung erfolgte in zwei Bauabschnitten während des laufenden Schulbetriebs. Der erste Bauabschnitt wurde zum Schuljahresbeginn 2015/2016 fertiggestellt. Im Sommer 2018 hat agn auch den Neubau für die Oberstufe samt Doppelsporthalle fristgerecht an den Nutzer übergeben.

 

 

Leistung: Wettbewerb mit VOF-Verfahren, Architektur
Auftraggeber: Stadt Münster, Amt für Immobilienmanagement

Visualisierung: Taao Architektur Visualisierung, Lingen
Fotos: Espendiller + Gnegel Designer