projekte

adidas-Logistikzentrum, Rieste

Das neue Distributionsgebäude der adidas-Gruppe wurde auf einer Grundfläche von rund 74.000 Quadratmetern erstellt. Es gibt zwei Hochregallager, ein manuelles Lager, ein Kom- missioniergebäude und ein separates Bürogebäude. Das sogenannte Miniloadlager besteht aus zwei übereinander liegenden automatischen Lagersystemen, in denen kleinere Wareneinheiten gelagert und umgeschlagen werden. Das mit knapp 15.000 Quadratmetern Fläche ausgestattete zweite Hochregallager (ASRS = Automated Storage and Retrieval System) dient als automatisches Palettenlager. Außerdem gibt es ein manuelles Lager.
Alle drei Lager sind über das zweigeschossige, in Stahl- betonskelettbau konzipierte Kommissioniergebäude mit- einander verbunden. In dessen Erdgeschoss werden Waren über 44 Überladebrücken empfangen oder versandt. Zwischen Erd- und Obergeschoss befindet sich ein eingeschobenes Mezzaningeschoss, das knapp 4,5 Meter oberhalb der Kommissionierzone liegt. Hier sind die Umkleiden und Sanitärräume sowie die Technikflächen untergebracht. Unabhängig vom Lagerbereich steht das dreigeschossige Bürogebäude.
Im Erdgeschoss sind die Kantine, die Küche und die Sozialräume angeordnet. Die beiden Obergeschosse sind Büroflächen, darunter sowohl Zellenbüros als auch Großraumbüros, vorbehalten.

Ansicht des Distributionsgebäude Adidas

Leistung: Generalplanung 1-5 (tw. 5)
Fertigstellung: 2013
Bauherr: adidas International Trading BV, Amsterdam (NL)

Fotos: Olaf Mahlstedt, Hannover
Visualisierung: agn