projekte

Magnus-Areal, Ibbenbüren

Mitte 2016 kaufte die IVD-­Unternehmensgruppe das ehe- malige Magnus­-Areal eine Kaufhausbrache im Stadtzentrum von Ibbenbüren. Die IVD beauftragte agn daraufhin mit der Planung des Neubau-Komplexes aus Tiefgarage, einem Medienhaus, Einzelhandel- und Dienstleistungsflächen, Büro- flächen, Wohnen und altengerechtes Wohnen sowie gastro- nomischem Angebot.
Das Magnus-Areal ist ein wichtiger städtischer Baustein, der das Ende der Nord-Süd-Verbindungen der Ibbenbürener Fußgängerzone markiert. Das Konzept der agn sieht daher eine behutsame Stadtreparatur durch die maßstabsgerechte Einbindung der aus drei Baukörpern bestehenden Bebauung vor. Eine am innerstädtischen Kontext orientierte Staffelung der Volumen sorgt für eine gute Belichtung der Flächen. Als markanter Baustein und gleichzeitig Herzstück des Projektes ist das Medienhaus am Unteren Markt ausgebildet. Die Tiefgarage bildet mit rund 90 nicht-öffentlichen Plätzen die Basis für die drei Gebäude.
Nachhaltigkeit ist beim gesamten Projekt ein wichtiger Aspekt. So erfüllen die Gebäude die energetischen Anforderungen nach KfW 55 Standard, es gibt eine Dachbegrünung und Photo- voltaikanlagen.

Neubau Magnus-Areal, Ibbenbüren

Leistungen: Architektur
Auftraggeber: Ibbenbürener Vereinsdruckerei GmbH

Foto: agn