projekte

Büro- und Geschäftsgebäude Schillerstraße 44, Hamburg

Der zentral gelegene Altonaer Gebäudekomplex aus den 1960er Jahren gliedert sich in einen zweigeschossigen, flächigen Sockelbau (Ladenflächen) mit einer als Parkplatz genutzten Dachfläche und einen aufgeständerten, fünfgeschossigen Büroriegel.
Im Zuge der technischen und architektonischen Sanierung hat sich das Gebäude zu einem modernen attraktiven Baustein an der Einkaufsstraße Neue Große Bergstraße gewandelt und unterstützt so die Aufwertung des Viertels.
Die Ladenfassade des Sockelgebäudes wurde begradigt und mit großzügigen Schaufenstern sowie integriertem Werbe- und Beleuchtungskonzept einladend gestaltet. Sockelbau und Büroriegel wurden nach Süden erweitert, Parkdeckrampe und Anlieferung ins Gebäude integriert. Die Fassade des Büroriegels wurde an der geschlossenen Stirnseite nach Norden geöffnet. Der Büroriegel erhielt eine moderne, helle Metallbandfassade nach den heutigen Energieeffizienz- und Komfortansprüchen.
Nach der Kernsanierung sind dort wieder Mieteinheiten in der Größe von 130 m² bis 830 m² für Büros und Arztpraxen entstanden.

Leistung: Architektur LPH 1-8
Bauherr: H. F. Bruhn GmbH & Co.KG

Fotos: C. Brügmann