projekte

DG HYP, Hamburg

Das Verwaltungsgebäude der Deutschen Genossenschafts-Hypothekenbank (DG HYP) in Hamburg erhält eine energetische Fassadensanierung und Erweiterung. agn wurde mit der Projektstudie und anschließender Generalplanung beauftragt. Eine DGNB-Zertifizierung in Silber wird anstrebt und ist als Vorzertifikat bestätigt. Energum ist mit den Grundleistungen für Wärmeschutz und Energiebilanzierung und der Vorzertifizierung nach DGNB beauftragt. Zu Beginn des Jahres erfolgte der Baustart.
Das sechsgeschossige Bestandsgebäude gliedert sich an die Blockrandbebauung an. Aluminium Glas-Elemente zwischen vertikal gemauerten Stützpfeilern prägen das äußere Er- scheinungsbild. Im Erdgeschoss befinden sich Ladenflächen, darüber liegen fünf Vollgeschosse mit Büroräumen, Schul- ungsräumen und Kantine. Im sechsten Teilgeschoss ist die Technikzentrale untergebracht. Die Bauaufgabe umfasst die energetische Ertüchtigung der Bestandsfassade bei laufendem Betrieb und die Erweiterung des vierten Obergeschosses sowie des fünften Obergeschosses als Vollgeschoss unter Erhalt des vorhandenen Technikgeschosses. Im Zuge der Bearbeitung wurde der Energiebedarf des Bestandsgebäudes ermittelt und mit dem tatsächlichen Verbrauch verglichen. Anschließend wurde das energetische Einsparpotential verschiedener Sanier- ungsvarianten untersucht. Im Rahmen des Pre-Checks wurde zudem ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, der neben den Lösungen für eine erfolgreiche DGNB Zertifizierung auch den zugehörigen Kostenaufwand enthält. Die Ergebnisse stellen somit eine belastbare Entscheidungsgrundlage für den Bauherren dar.

Leistungen: Generalplanung
Auftraggeber: Deutsche Genossenschaft Hypovereinsbank AG

Visualisierung: agn