projekte

Bürogebäude Hammerbrookstraße 47, Hamburg

Der achtgeschossige Neubau ist als klassischer Backsteinbau mit aufgeständertem Erdgeschoss konzipiert. Die Hauptfassade entlang der Hammerbrookstraße spannt einen Bogen zwischen Goten- und Frankenstraße.
Großzügige Loggien gliedern den Baukörper und greifen die skulpturale Gestaltung der Seitenansichten auf. Im Erdgeschoss sind Laden- und Gastronomienutzungen vorgesehen. Die Obergeschosse sind im Inneren über zwei Treppen- beziehungsweise Aufzugskerne erschlossen. Mit Raumtiefen von 5,40 Metern und einer lichten Deckenhöhe von 3 Metern sind sie als effiziente Büroflächen nutzbar. Alle Fenster erhalten einen außen liegenden, elektronisch gesteuerten Sonnenschutz und einen innen liegenden Blendschutz. Auf drei Parkebenen sind 101 Stellplätze untergebracht.

Ansicht Hammerbrookstraße
Ansicht Frankenstraße

Leistung: Architektur LPH 1-7, 9 künstlerische Oberleitung
Fertigstellung: 2007
Bauherr: Deutsche Immobilien Vermietungs- und
Beratungsgesellschaft mbH

Fotos: Anke Müllerklein, Hamburg