projekte

Hochbahn Hamburg-Langenfelde

Innerhalb von drei Jahren Bauzeit hat agn den Busbetriebshof Hamburg-Langenfelde bei laufendem Betrieb komplett erneuert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Wegen der verkehrsgünstigen Lage hatte sich der Bauherr für einen Neubau am alten Standort entschieden. Das Bauvorhaben beinhaltete die Neuerrichtung eines dreigeschossigen Gebäudes mit Flächen für die Verwaltung, den Aufenthalt der Fahrer, Schulung, Busfahrschule und Kantine sowie einer eingeschossigen Werkstatt mit neun Werkstattspuren und vier Tank- und Pflegespuren. Auch eine neue Waschhalle und großflächige Carport Anlagen mit Ladefunktionen für die Nachtabstellung der Busse wurden auf dem Gelände errichtet.
Die Hamburger Hochbahn hat den gesamten Betriebshof für Hybridtechnik ausgerüstet und für den Einsatz von Wasserstofftechnik vorbereitet. Der Betriebshof bietet Abstellflächen für 200 Busse. Zur Lärmreduzierung wurden Lärmschutzwände eingezogen und die Hauptverkehrsführung verlegt.

Hochbahn Hamburg-Langenfelde Busbetriebshof
 

Leistung: Generalplanung
Bauzeit: 2012-2015
Bauherr: Hamburger Hochbahn AG

Fotos: Anke Müllerklein, Hamburg / Hochbahn