projekte

Unfallkrankenhaus Berlin (ukb)

Zwei Baumaßnahmen vergrößern die Präsenz des Unfall- krankenhaus Berlin (ukb) am Standort Marzahn-Hellersdorf. Ein viergeschossiger Erweiterungsbau ergänzt den Bereich des Funktionstraktes und zur Warener Straße hin wurde ein Gesundheitszentrum errichtet.
Innerhalb der Erweiterung wurde das sogenannte „Kopf- zentrum“ aus den Kliniken für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Hals-, Nasen-und Ohrenheilkunde sowie der Klinik für Neurochirurgie gebildet. Weitere zentrale medizinische Abteilungen wie das Labor, die Zentralsterilisation und ein ambulantes OP-Zentrum mit vier OP-Sälen finden im Erweiterungsbau Platz. Um den täglichen Ablauf im Klinik- alltag zu gewährleisten, ist der Neubau mit Verbindungs-brücken an das Hauptgebäude angebunden.
Das fünfstöckige Gesundheitszentrum bietet Platz für ca. 30 Arztpraxen mit individuell gestalt- und erweiterbaren Flächen für Behandlungsräume, Sprechzimmer, Warte- und Anmelde-bereiche. Im Erdgeschoss ist eine Ladenzeile mit Apotheke, Sanitätshaus, Hörgeräteakustiker und weiteren Service- geschäften entstanden.
Neben dem Gesundheitszentrum wurden erweiterte Park- möglichkeiten geschaffen und eine neue Straßenverbindung zwischen Buckower Ring und Warener Straße integriert, um die Verkehrssituation zu entlasten.

Gesundheitszentrum ukb, Berlin
Hier befindet sich das "Kopfzentrum des ukb
Die Zentralsterilisation versorgt das ganze ukb

Leistung: Generalplanung LPH 1-5,  Architektur und Technische Gebäudeausrüstung
Fertigstellung: Erweiterungsbau Januar 2014 |
Gesundheitszentrum Dezember 2014
Bauherr: Verein für Berufsunfallgenossenschaftliche Heilbe-handlungen Berlin e.V. | Unfallkrankenhaus Berlin

Fotos: Olaf Mahlstedt, Hannover