aktuelles

Aug 2013

agn plant Arena Regensburg

Gemeinsam mit der BAM Sports GmbH hat agn den Zuschlag für das städtische Stadion Arena Regensburg bekommen. Der Entwurf sieht vier frei stehende Tribünen vor, die der klassischen britischen Stadiongeometrie entsprechen. Die wirtschaftlich optimierte Tragkonstruktion wird mit einer markanten, roten gerundeten Stadionfassade umhüllt, die mit ihrem hohen Wiedererkennungswert Identifikation schafft und eine emotionale Nachhaltigkeit erzeugt.
Der Neubau mit seinen „Flutlicht-Fingern“ ist als Ein-Rang-Stadion für den Fußball des SSV Jahn geplant und ermöglicht rund 15.000 Fans, die Spiele in der neuen Arena begeistert zu verfolgen. Die 21 Sitzplatzreihen bieten eine maximale Nähe zum Spielfeld. Das bedeutet: gute Sicht von allen Plätzen!
Die Tribüne im Süden ist die „Seele des Stadions“, da sie ausschließlich aus Stehplätzen besteht (ca. 5.250 Zuschauer in 42 Reihen), so dass die Fans wie eine Wand als „zwölfter Mann“ hinter ihrer Mannschaft stehen.
Der großzügige Businessclub verfügt über gute Voraussetzungen, um das Stadion multifunktional zu nutzen und sichert so die funktionale Nachhaltigkeit der Spielstätte.

Leistungen: Architektur LPH 1-5
Baubeginn: Januar 2014
Fertigstellung: Juni 2015
BGF: ca. 13.400 m² (ca. 160 x 120 m)
Auftraggeber: BAM Sports GmbH, Düsseldorf
Bauherr: Stadt Regensburg, vertreten durch Regiebetrieb Arena Regensburg
Projektleiter: Dr. Stefan Nixdorf

Visualisierungen: avpgroup
Lageplan: agn